Archiv


Alexander Rolof

EUROPA IST MEIN ZUHAUSE

Inspiration für seine Informelle Malerei sucht Alexander Rolof im Konkreten: Seit Jahren durchstreift er zu Fuß europäische Städte und lässt überall seinen Blick wandern, richtet ihn auf die Dinge am Rande. Auf den Rissen im Mauerwerk beobachtet er das unruhige Spiel des Lichtes, erprobt die sinnliche Kraft von bröckelndem Putz und zerbrochenen Scheiben. Beobachtet wie die Zeit Besitz ergreift von unseren Häusern und Straßen, wie sie still triumphiert über die Zeugnisse unserer Zivilisation.

Vernissage:  27.05.   17 Uhr

Kunstcafe: 24.06. ab 14 Uhr

Öffnungszeiten: Di./ Do.  15 - 18 Uhr

So.  14 - 18 Uhr

 

gefördert durch die Stadt Heilbronn, Landkreis Heilbronn und dem Land Baden-Württemberg


Böblinger Kunstverein zu Gast beim KBH

Regina Brenner, Ulrike Haus, Sabine Hunger, Patricia Kränzlein, Hans Mentler und Heide Welfander zeigen einen Querschnitt des Kunstschaffens des Böblinger Kunstvereins.


Vernissage: Sonntag, 15. April 2018, 17 Uhr

Kunstcafé: Sonntag, 13. Mai 2018, ab 14 Uhr

Michael Kurzwelly


arttrans

wirklichkeitskonstruktion | raumumordnung | angewandte kunst | interventionen

„Einer raumumordnung geht eine raumumdeutung voraus. Um diese art des künstlerischen eingriffs zu beschreiben, benutze ich den begriff „angewandte kunst“. Ich verstehe ihn als beschreibung einer künstlerischen strategie, die gesellschaftliche probleme fokussiert, in sie eingreift und sie in eine andere wirklichkeitskonstruktion transzendiert. Ich stelle werkzeuge her, um diese neue realität in den köpfen anderer menschen entstehen zu lassen.“

Gastausstellung aus Frankfurt/Oder

Vernissage: Sonntag, 18. Februar 2018, 17 Uhr

Einführung: Michael Kurzwelly

Kunstcafé: Sonntag, 25. März 2018, ab 14 Uhr

Vier neue Mitglieder stellen sich vor


4 neue Mitglieder

Nadine Rösch, Malerei

Christopher Hopp, Malerei

Anna Sansi, Malerei

Ivo Paradzik, Bildhauer

Vernissage: Sonntag, 14.01.2018, 17 Uhr

Einführung: Volkmar Köhler, Vorsitzender Künstlerbund Heilbronn

Finissage: Sonntag 11.02. 2018 ab 14 Uhr mit Kunstcafé

Künstlerbund Heilbronn e.V. Kunstetage K55

74072 Heilbronn, Karlstr.55

Öffnungszeiten: Di./ Do. 15 - 18 Uhr, So. 14 - 18 Uhr

Rückblick:


Freitag, 23. Juni 2017, 20 Uhr, Karlstr.55:

Turmalintheater

Inszenierungen für eine Schauspielerin

Die Marquise von O.

mit Cornelia Gutermann-Bauer      

https://youtu.be/eLOh1tGwpwQ

Katja Hirschbiel

Malerei – Neue Bilder

Blauer Kreis 2015

„ Ihre Bilder erinnern an indische Saris, marokkanische Kissen, märchenhafte Kulissen und Fassaden, aber auch an Straßenzüge, die sich in der Tiefe verlieren - und sind doch "nur" Linien und Flächen, die von Katja Hirschbiel kunstvoll komponiert, zu kleinen Landschaften oder gar Geschichten werden, wenn man sich beim Betrachten in die beinahe schon dreidimensional wirkenden Bilder vertieft.“ ( Marlies Kuschmann) 

Vernissage: So. 22.10.2017 17 Uhr 

Einführung: Siegfried Simpfendörfer

Kunstcafe: So. 19.11.2017 ab 14 Uhr

 

KunstEtage K55

Künstlerbund Heilbronn e.V. Karlstr.55, 74072 Heilbronn

Lange Nacht der Kultur 2017

Programheft Lange Nacht der Kultur-35
Lange Nacht der Kultur - Kulturnacht


Lange Nacht2017

HEILBRONN INSTANT

Heilbronn Instant fertig-2


Acht Mitglieder des Künstlerbunds Heilbronn Evi Böhringer-Kerner, Werner Dorsch,
Bernd Fellmann, Petra Grupp, Peter Lahr, Klaus Rensch, Alexander Rolof und Petra Scheuermann zeigen in ihren Arbeiten ihren persönlichen Blick auf die Stadt, mal ironisch augenzwinkernd, mal kritisch hinterfragend, erzählerisch, Spuren suchend oder analytisch.

Die Ausstellung ist bis zum 08.10.2017 zu sehen.
Geöffnet:
Di - So 11:00 bis 18:00 Uhr, Eintritt frei
Auch zur „Langen Nacht der Kultur“ am 07.10.2017 bis 23:00 Uhr

Friedrich-Ebert-Brücke 1, 74072 Heilbronn

www.inselspitze-heilbronn.de 


Herbst Zeitlose

Karin Dorn-Tetzlaff, Petra Grupp, Gabriele Lauck-Bungert                        und Gitta Georger

Karin Dorn-Tetzlaff zeigt in der Kunstetage Arbeiten auf Papier und Gefäße aus gebranntem Ton.  „... Allen ihren Blütenformen, ob reduziert in Ton oder stilisiert in der Grafik ist eins gemeinsam: Der Blick tief „ins Innerste“ der Blütenkelche, die für das Schöpferische und Sinnliche in der Welt stehen.“ (HST 8/2016, M. Kitzing-Bretz).

Der Aspekt der Zeit, das Vergängliche und die Wertigkeit von Dingen sind inhaltliche Schwerpunkte der Papierarbeiten von Petra Grupp. Im Entstehungsprozess werden Materialien, meist ältere, gebrauchte oder wertlos gewordene Papiere, Pappen, auch Bücher und Kataloge verwendet und mit Bildern und Drucken kombiniert und überarbeitet. Verwendet werden auch Fundobjekte meist aus Metall.

Für Gabriele Lauck-Bungert sind Prinzipien der Wiederholung, der Übergänge, der Abgrenzung  Themen in der Malerei. Die Ansätze stammen oft aus der Architektur, werden aber aufgehoben. Objekte aus Alabastergipsplatten sind aufgrund ihrer Eigenfarbe und Materialität von Interesse. In den Fotoarbeiten geht es um Themen wie: Nähe – Ferne, Schärfe – Unschärfe, Licht – Schatten, Perspektive,

Gesamtaufnahme – Detailaufnahme, Dimension, Ästhetik.

Gitta Georger beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit Linien, abgegrenzten Flächen und Strukturen. Materialien wie gestanzter oder gerissener Karton, Schnur, Faden usw. werden als bildnerische Elemente eingesetzt. Dabei entstehen Oberflächen mit abstrakten Gebilden und einer reduzierten Farbgebung.

 

Eröffnung: Sonntag, 10. September 2017, 17 Uhr

Finissage:  Sonntag, 8. Oktober,  ab 14 Uhr Kunst-Café

Zusätzlich: Samstag, 7. Oktober, Lange Nacht der Kultur, Öffnung: 19 – 22 Uhr

 

Geöffnet

dienstags/donnerstags 15 – 18 Uhr

sonntags 14 – 18 Uhr

H O R S T S T R Ü M A N N

Malerei – Die Farbe Blau

Horst Strümann wird in dieser Ausstellung aus verschiedenen Serien den Fokus auf die Farbe Blau setzen. Der Künstler arbeitet mit vielen Farbschichten und unterschiedlichen Techniken. Ein Beispiel sind die im Ansatz erkennbaren Schriften, die immer wieder übermalt werden. Sie sind keine Botschaften nach außen sondern zeigen seine Auseinandersetzung mit poetischen, gesellschaftskritischen und politischen Themen.    

Vernissage: Sonntag, 2. Juli 2017, 17 Uhr

KunstEtage K55, Karlstrasse 55, 74072 Heilbronn

Einführung: Frau Dr. Martina Kitzing-Bretz, Kunsthistorikerin

Finissage: Sonntag, 30. Juli 2017, ab 14 Uhr mit Kunst-Café

Öffnungszeiten: siehe Kopfzeilen


kasse@kbheilbronn.de © Klaus Rensch 2018